Rubinrote Kabinen führen nun bequem auf den Ettelsberg

Gondel-mit-Logo
Die Arbeiten an der Ettelsberg-Seilbahn sind abgeschlossen. Am 1. Dezember 2007 mbeginnt für die Seilbahngesellschaft eine neue Ära, denn dann wird die neue Kabinenbahn die ersten Personen auf den Ettelsberg befördern. Zuvor wurden alle erdenklichen und aufwendigen Sicherheitsprüfungen durchgeführt. Die Anlage wurde vom Institut für Fördertechnik und Logistik der TU Stuttgart geprüft und für den Betrieb freigegeben. Bei der offiziellen Eröffnung am 7. Dezember sowie einem Tag der offenen Tür am 9. Dezember möchte sich die neue touristische Attraktion den Upländern vorstellen. Bis zur ersten Fahrt war es aber ein weiter Weg. Der letzte Betriebtag der alten Sesselbahn am 4. November hat zahlreiche Erinnerungen geweckt und viele Willinger noch einmal zum Mitfahren animiert. Die Einnahmen dieses letzten Tages hat die Seilbahngesellschaft dem Förderverein der Uplandschule gespendet. Dabei sind immerhin 1.500,- Euro zusammen gekommen.
Die alte Seilbahn wurde dann in krzester Zeit fast komplett demontiert. Sie ist bereits verkauft. Wo sie allerdings noch einmal zum Einsatz kommt, ist noch nicht bekannt. In ihrer 37-jhrigen Betriebszeit hat sie cirka sieben Millionen Fahrgste auf den Ettelsberg transportiert. Die Fahrzeit betrug zwischen zwlf und 20 Minuten.Mit der neuen Kabinenbahn, die acht Personen Platz bietet, geht es deutlich schneller den Berg hinauf. Maximal knnen 2.400 Personen in der Stunde in einer Geschwindigkeit von sechs Metern pro Sekunde transportiert werden. Diese Maximalleistung wird aber nur im Skibetrieb erzielt. Ansonsten kann man auch bei einer gemtlichen Fahrt von ungefhr zehn Minuten die herrliche Aussicht genieen. Die behindertengerechte Bahn zhlt zu den kuppelbaren Bahnen und kann in der neuen Tal- und Bergstation zum Ein- und Ausstieg sehr stark verlangsamt werden, ohne dass die Geschwindigkeit der anderen Kabinen gedrosselt werden muss. Insgesamt stehen fr den Betrieb 47 Kabinen der Firma Doppelmayr zur Verfgung. Geringere Wartezeiten, die Wetterunabhngigkeit und ein hohes Ma an Sicherheit sind die grten Pluspunkte. Die Kabinen werden im Schleifenbahnhof in der Talstation garagiert.Ein Highlight der Bauarbeiten, die am 11. Mai 2007 begonnen haben, war die Montage der Sttzen. Dafr wurde ein Schwerlasthelikopter aus der Schweiz eingesetzt. Unter den Augen Hunderter Schaulustiger wurden sechs der elf Sttzpfeiler in wenigen Stunden montiert. Auch die Anlieferung des Seils war spannend. Es ist insgesamt 2800 Meter lang, hat einen Durchmesser von fast fnf Zentimetern und bringt ein Gewicht von rund 25 Tonnen auf die Waage.Trotz der ersten Schneeflle whrend der Montage konnte der Termin fr die erste Fahrt am 1. Dezember eingehalten werden. Zum Tag der offenen Tr am Sonntag, 9. Dezember wird neben der neuen Seilbahn die Snow & Bike Factory und der Flugschule Sauerland auch die Beschneiungsanlage mit smtlichen Einrichtungen vorgestellt. So werden Schneeerzeuger, Pistenraupen aber auch der Speicherteich sowie die neue Pumpstation auf dem Ettelsberg der gespannten ffentlichkeit prsentiert. Die Kabinenseilbahn wird an diesem Tag alle Gste zu Schnupperpreisen befrdern.