Upländer Läufernachwuchs auf allen Strecken erfolgreich

laufcup
Drei Siege, sieben Podestplätze und ein Pokal für jedes der insgesamt 13 Kinder, das ist die stolze Ausbeute des Upländer Sportnachwuchses bei der Siegerehrung des diesjährigen Waldeck-Frankenberger Laufcups. Gemeinsam mit ihren Trainern und Eltern ging es für die Kinder der Ski-Clubs Willingen und Usseln am Nachmittag des 3. November 2007 zur Abschlussveranstaltung nach Giflitz. Aufgeregt und gespannt waren sie vor Beginn der Siegerehrung. Stolz und zufrieden, als sie am Ende den ersehnten Pokal und eine Urkunde in Händen hielten.
16 Volkslufe werden jedes Jahr im Rahmen des Laufcups ausgerichtet. Fnf davon mssen die Schler und Bambinis bestreiten, wenn sie in die Cup-Wertung aufgenommen werden wollen. Vom Frhjahr bis zum Herbst haben die Kleinen deshalb immer wieder an den Laufveranstaltungen teilgenommen, unter anderem in Altenlotheim, am Twistesee und in Marienhagen. Zwischendurch haben sie fleiig trainiert, um beim Wettkampf vorn mit dabei zu sein. Eine starke Leistung der jungen Sportler!Das Geschwisterpaar Nora und Anabel Wilke aus Usseln war dabei mit zwei ersten Pltzen besonders erfolgreich. Auch Lars-Erik Hellwig vom Ski-Club Willingen lie die Konkurrenz blass aussehen und wurde Erster seiner Altersgruppe. Der erst vierjhrige Jannis Olschewski (SC Usseln) wurde Zweiter und erhielt als zweitjngster mnnlicher Teilnehmer sogar eine Sonderauszeichnung. Das grte Laufpensum unter den Uplnder Teilnehmern kann Alina Behlen aus Welleringhausen vorweisen. Sie startet fr den TSV Korbach und hat an insgesamt 13 von sechzehn Lufen teilgenommen. Der dritte Platz in ihrer Altersgruppe ist der verdiente Lohn. Es war ein tolles Training mit den Kleinen. Bei den Lufen haben alle richtig gekmpft und ihr Bestes gegeben, sagt Steffi Ellhof, die gemeinsam mit Hilka Brenfnger den Usselner Sportnachwuchs trainiert. Wie auch die Willinger Trainer und Eltern haben sie die Sportkinder zu den Lufen begleitet und betreut. Sie freuen sich, dass neben der krperlichen Fitness vor allem auch Spa am Sport und an der Bewegung im Mittelpunkt stand. Jetzt steht der Winter vor der Tr und damit auch der Startschuss fr die ersten Langlaufrennen kurz bevor. Dann werden die Karten neu gemischt, und die jungen Sportler mssen sich erneut wieder beweisen. Den Grundstein fr einen erfolgreichen Sportwinter haben sie ja bereits gelegt.