FIS Weltcup-Skispringen vom 15. bis 17. Februar in Willingen

weltcup_night
UPLAND-TIPS verlost gemeinsam mit dem Ski Club Willingen Ehrenkarten für den Weltcup. Zu gewinnen sind 2x2 Tickets für das Wintersportevent im Sauerland 2008. Wer Karten für die Qualifikation und die Eröffnungsfeier am Freitag oder das Einzelspringen am Sonntag gewinnen möchte muss nur folgende Frage richtig beantworten: Wer hat im letzten Jahr das Einzelspringen an der Mühlenkopfschanze für sich entschieden? Die richtige Antwort senden Sie bitte bis zum Einsendeschluss am 8. Februar 2008 per Post an UPLAND-TIPS, Prof.-Amelung Weg 5, 34508 Willingen oder via E-Mail (gewinnspiel@upland-tips.de). Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner erhalten die Karten sowie Verzehrgutscheine für den Ehrengastbereich per Post. Wir wünschen viel Glück. Weitere Infos zum Weltcup ...
Christo in Willingen?
Rund 4000 Kubikmeter Kunstschnee sind produziert und „verpackt“ worden. Die Depots wurden von Schanzenchef Wolfgang Schlüter und seinem Team aufgrund der milden Temperaturen und vieler Niederschläge mit Planen abgedeckt, um dann rechtzeitig die größte Großschanze der Welt für die besten Skispringer präparieren zu können. Industrieschnee aus Neuss muss nicht angekauft werden.

Willingen geht auf Nummer sicher
Wie bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland: Wer mit gefälschtem oder kopierten Ticket beim Weltcup dabei sein will, hat keine Chance. Spätestens bei der elektronischen Einlasskontrolle fliegt der Schwindel auf, denn ein Barcode identifiziert jedes Ticket. Im Skisprung-Weltcup ist der SCW der erste Veranstalter, der dieses Controlling durchführt.

Weltcup-Schirmherr
Bundesverteidigungsminister Dr. Franz Josef Jung (58) ist Schirmherr für den Weltcup der Skispringer vom 15. bis 17. Februar. Der CDU-Politiker, der auch schon Minister in Hessen und Verwaltungsrats- und Aufsichtsrats-Mitglied beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt gewesen ist, wünscht in seinem offiziellen Grußwort allen Skispringern, Zuschauern, Organisatoren und freiwilligen Helfern erfolgreiche Wettkämpfe bei optimalen Schnee- und Witterungsbedingungen.

90.000 Euro Preisgeld
90.000 Euro kann die Skisprung-Weltelite an den drei Weltcuptagen insgesamt verdienen. Jeweils 4.750 Euro erhält jeder der vier Springer des Sieger-Quartetts am Samstag beim Team-Wettbewerb, 19.000 Euro kann der Sieger des Einzelwettbewerbs am Sonntag auf seinem Konto verbuchen. Die besten drei Teams erhalten Preisgeld, im Einzelspringen die Top ten. Damit ist Willingen in der Preisgeldtabelle spitze.

Einfliegen für die WM
In Willingen werden die letzten Tickets für die Skiflug-WM vom 21.-24. Februar vergeben vergeben. Auf der größten Großschanze der Welt fliegen sich die Favoriten für Oberstdorf ein. Neben Vorjahressieger Anders Jacobsen, Schanzenrekordler Janne Ahonen, den neuen Stars Thomas Morgenstern, Tom Hilde oder Michael Neumayer will auch Michael Uhrmann alte Stärke demonstrieren.

Musik und Stimmung
Das Team von hr3 um DJ Frank Seidel macht wieder Stimmung an der Mühlenkopfschanze. Für jede Nation gibt es wieder den passenden Song: vom „Kaiserwalzer“ für die Ösi-Adler bis „Heidi“ für die Schweizer. Die einzigartige Stimmung zeichnet den WWW (Willinger Weltcup Wahnsinn) aus und macht ihn bei Sportlern, Trainern und Funktionären sehr beliebt. Im großen Festzelt sorgen die im Upland bekannt und beliebten „Wülfershäuser“ für Partystimmung.

Wer wohnt wo?
Cartoonist und Karikaturist Thomas Zipfel, ehemaliger Skilangläufer und Bruder von Olympiateilnehmer Georg Zipfel aus dem Schwarzwald, stellt seine lustigen Zeichnungen aus dem Skisport in Göbels Landhotel aus, wo traditionell die norwegischen Skispringer untergebracht sind. Die Schweizer wohnen im Waldhotel, die Deutschen, Russen und Polen im Kurhotel Hochsauerland 2010, die Österreicher, Japaner und Finnen im Sauerlandstern Hotel.

Jetzt Eintrittskarten sichern
Für alle Veranstaltungstage sind noch Tickets zu bekommen. Ticket-Hotline: 01805-754 777; Fax: 01805-935 82 87, info@sc-willingen.de Karten gibt es auch im Online-Shop unter www.weltcup-willingen.de

Kommt Stefan Raab?
Ski Club Skisprung-Trainer Jörg Pietschmann gab in der Viessmann-Helfer-Jacke bei der Pro Sieben Show „Schlag den Raab“ Ratschläge beim Wasserskispringen. Er analysierte mit Moderator Matthias Opdenhövel die Sprüngen von Stefan Raab und seinem Kontrahenten Arvid und nutzte die Gelegenheit, um Werbung für den Weltcup auf der Mühlenkopfschanze zu machen. „Es gibt noch Karten“, heizte er den Kartenvorverkauf weiter ein und lud auch Stefan Raab zu der Skisprung-Party ins Sauerland ein.

ZDF überträgt live
Nach elfjähriger Pause wird wieder das ZDF die spannenden Live-Bilder von der Mühlenkopfschanze liefern. Nach dem Ende der RTL-Ära im Skispringen haben sich die „Mainzelmännchen“ neben der ARD die entsprechenden Fernsehrechte rechtzeitig gesichert. Zur Vorbesichtigung waren der Leiter des ZDF-Produktionsmanagements Sport, Jürgen Klose, und sein Team beim SC Willingen zu Gast. Als Experte wird wiederum der viermalige Tourneesieger Jens Weißflog ins Upland kommen.