Feuerwehrfest mit Tag der offenen Tür

feuerwehr
Am 28. Juni 2008 lädt die Freiwillige Feuerwehr Willingen zu einem Feuerwehrfest mit einem Tag der offenen Tür ein. Ab 11.00 Uhr sind Einheimische und Gäste herzlich an das Feuerwehrgerätehaus an der Schwalefelder Straße eingeladen. Das Programm hat eine Menge zu bieten. Höhepunkt für die Kameraden ist gegen 16.00 Uhr die offizielle Übergabe des neuen Einsatzleitfahrzeugs durch den Bürgermeister der Gemeinde Wilingen (Upalnd) Thomas Trachte.
Im Laufe des Tages führt das THW gemeinsam mit der Bergwacht Höhenrettungsmaßnahmen vor und vermittelt Eindrücke ihres Aufgabenbereiches. Außerdem kann Jedermann am Kletterturm unter Anleitung selbst einmal sein Geschick unter Beweis stellen. Interessant dürfte auch das Löschtraining sein. Hier kann man einmal selbst Hand anlegen und mit einem Pulverlöscher ausprobieren, wie die Feuerwehr bei Einsätzen agiert.

Verschiedene Kinder-Mitmachaktionen mit Kinderschminken und Hüfburg sind geplant. Außerdem dürfen sich die Jüngsten auf die Rundfahrten in einem echten Feuerwehrauto freuen. Die Jugendwehr besteht aktuell aus zwölf Mitgliedern, die bei einigen Vorführungen erste Übungen der Feuerwehrarbeit demonstrieren werden.

 Wehrführer Jürgen Querl möchte das Feuerwehrfest nutzen, um für die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr, die sich aus 35 Aktiven zusammensetzt, zu werben. „Wir haben ein großes Nachwuchsproblem und möchten zeigen, dass die Feuerwehr eine wichtige ehrenamtliche Aufgabe ist, die allen hilft und auch Spaß macht“, so Querl weiter. Jungs und Mädchen sowie interessierte Frauen und Männer haben am 28. Juni die Möglichkeit, sich ausführlich zu informieren.

Für den musikalischen Rahmen bei Erbsensuppe, Gegrilltem, Kaffee, Kuchen und Durstlöschern sorgten die Düdinghäuser Grenzlandmusikanten. Das Fest klingt in den Abendstunden in geselliger Runde aus. Mehr unter: www.feuerwehr-willingen.de

Der Opel Blitz ist seit 50 Jahren im Besitz der Freiwilligen Feuerwehr. Er war das erste Löschfahrzeug in Willingen und wurde 1989 außer Dienst gestellt. Beim Feuerwehrfest kann man sich auch von der technischen Entwicklung im letzten halben Jahrhundert ein Bild machen.