Kinder-, Jugend- und Jungschützenschießen in Willingen

schuetzen
Zum ersten Mal in der Geschichte der Schützengesellschaft Willingen findet das Jugendschießen losgelöst vom Schützenfest auf dem Parkplatz unter dem Viadukt statt. Am Samstag, 7. Juni 2007 treten die Kinder mit einem eigenen Wettbewerb zum ersten Mal an, um die Königswürde bei den Jüngsten zu ermitteln. Außerdem werden die Nachfolger von Jugendkönig Bernd Behle und Jungschützenkönig Sebastian Schmitz (unser Foto) ermittelt.
Die besondere Atmosphäre unter dem Viadukt bekommen sonst nur die Schützenkönige beim Wettstreit um die Schützenkaiserwürde zu spüren. Zuletzt Walter Saure, der sich vor einem Jahr in die Liste der Schützenkaiser eintrug.

Wer wird der erste Kinderkönig? Diese Frage wird ab 15.00 Uhr beantwortet. Die Kinder unter zehn Jahren schießen natürlich noch nicht mit scharfer Munition, sondern werfen einen an Schnüren befestigten Vogel ab und müssen dabei Glühbirnen und Luftballons treffen.

Der neue Jugendkönig wird im Anschluss ab 16.30 Uhr ermittelt. Die Vereinsjugend im Alter von zehn bis 17 Jahren tritt beim Schießen auf den hölzernen Adler an. Ein weiterer Höhepunkt des Tages soll ab 19.00 Uhr die Ermittlung des neuen Jungschützenkönigs unter den bis 25-jährigen werden. A

uf die Übergabe der Königskette müssen die drei neuen Würdenträger aber noch warten: Die Proklamation der Würdenträger des Jahres 2008 findet im Rahmen des Willinger Schützenfestes vom 5. bis 7. Juli statt. Während die Jugendwarte Thomas Hensel und Stefan Wilke die Wettkämpfe leiten und überwachen, ist für das leibliche Wohl unter dem Viadukt bestens gesorgt.

Die Schützengesellschaft Willingen lädt alle Mitglieder, Willinger und Upländer sowie alle Gäste zum ersten Open-Air Jugendschießen ein und hofft neben einer hohen Besucherzahl für einen würdigen Rahmen natürlich in erster Linie auch auf gutes Wetter.