Panoramalauf mit Rekordteilnehmerzahl

start
Die dritte Auflage des Willinger Panoramalaufes erlebte eine Rekordbeteiligung mit 1205 Startern aus dem gesamten Bundesgebiet. Damit konnten die Veranstalter vom 1. BSC Aktivital Willingen e. V. die Teilnehmerzahl noch einmal deutlich erhöhen. Der Lauf ist somit einer der größten Volkläufe in Nordhessen. Die landschaftlich reizvollen Strecken führten wieder über 10, 21, 33 und 42 Kilometer und verlangten den Läufern und Walkern bei hochsommerlichen Temperaturen alles ab.
Lokalmatadorin Stephanie Müller vom SC Willingen siegt über die Halbmarathon-Distanz und sorgte damit für das beste Ergebnis aus heimischer Sicht. Patrick Wandel (SCW) wurde neunter über die 10 Kilometer.

Das Moderatoren-Duo Jens Kramer und Gunnar Puk sorgten für eine professionelle Begleitung am Mikrofon und begrüßten die Läufer im Ziel. Auf der Showbühne sorgte die Tanzgruppe „Keyed-up“ sowie Sängerin Angelika Wolf für Abwechslung. Die Bildungsakademie für Physiotherapie der Gesundheitsakademie Bergkloster Bestwig unter der Leitung von Andreas Fuhl sorgte für einen Massageservice und lockerte im Massagezelt die Beinmuskulatur der Läufer.
Aufgrund der professionellen Strukturen genießt der Panoramalauf in der Laufsportszene einen hohen Stellenwert. Die Resonanz der Teilnehmer war sehr positiv, der einen oder andere hätte sich lediglich etwas mehr Anfeuerung durch Zuschauer an der Strecke gewünscht.
Zum Auftakt des Laufwochenendes hatte Schwimmweltmeister Mark Warnecke im Vorfeld der Pasta-Party in der Vis a Vis-Hütte einen interessanten Vortrag zum Thema Sportler-Ernährung vor einhundert Interessierten gehalten.
Gedankt sei allen Helfern, die mit ihrem Einsatz zum Gelingen des Events beigetragen haben und dafür sorgen, dass der Reinerlös auch in diesem Jahr wieder einem Guten Zweck zugeführt werden kann. So sollen die Diakoniestation Korbach/Upland sowie die Tour der Hoffnung für an Krebs erkrankte Kinder bedacht werden.