Spiele ohne Grenzen mit neuen Highlights:

Am Samstag, 2. August 2008 ist es wieder soweit. Rund um den Strycker Teich laden die Willinger Dunnerkuile zu den Spielen ohne Grenzen sowie zum 11. Willinger Entenrennen ein. Dabei sollen in diesem Jahr wieder mehr Teams an den Start gehen und neue, lustige Spiele zu Lande, im Wasser und in der Luft sollen für mehr Spannung und Abwechslung sorgen. Dafür hat sich das Team Spiele einiges einfallen lassen.
Los geht es um 13.00 Uhr mit den ersten Spielen. Titelverteidiger sind die „Beachboys“, die sich im letzten Jahr knapp vor den „Krabbelvätern“ und den „Alten Kameraden“ durchsetzten. Kurzfristige Anmeldungen sind noch am „Tag der Wahrheit“ bis eine Stunde vor dem Start vor Ort möglich. Das ist die Gelegenheit für kurz entschlossene Teams! Die Mannschaften müssen aus sechs Personen bestehen, das Mindestalter zum Mitmachen liegt bei 16 Jahren. 

Für das leibliche Wohl ist bei Kaffee und Kuchen im Zelt, Köstlichkeiten vom Grill und kühlen Getränken bestens gesorgt. Zahlreiche Besucher werden zu dem Spektakel erwartet, das im Upland ein echter Besuchermagnet ist und auch viele Auswärtige anlockt. Die freuen sich natürlich ganz besonders auf die fünf Spiele, bei denen die Teams sprichwörtlich alles geben müssen. 

Gespannt darf man auch auf das Auftreten des Teams vom „Rock-Café“ sein, die stets weniger durch die gezeigten Leistungen als viel mehr durch ein außergewöhnliches Kostüm auffallen. 

Gut vorbereitet gehen die 800 gelben Gummientchen oberhalb des Strycker Teiches um 15.00 Uhr an den Start. Der Aqua-Test im Lagunenbad war äußerst viel versprechend, so dass ein packendes Finish zu erwarten ist. Auf die Besitzer der Siegerenten warten Übernachtungsgutscheine und viele Sachpreise. Wie immer wird auch die letzte Ente mit einem Preis bedacht.