Cliffs Plattenteller - K2 rockt auf Norderney

Einen Auftritt, der sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird, erlebten die Mitglieder der Schwalefelder Band K2 mit Klaus Kesper - Kanzlers - (Gitarre), Klaus Kesper - Langen (Keyboard), Volker Ashauer (Bass), Christian Vogel (Drums), Thomas Fischer (Saxophon und Gesang), Charlotte Roggenbuck (Background Gesang) und Anna Kesper (Gesang) am zweiten Wochenende im Juli. Sie waren zu Gast auf der Nordseeinsel Norderney und spielten vor rund 1000 begeisterten Zuschauern auf dem Eventplatz am Nordstrand ein Open Air Konzert.
Zustande gekommen war der Auftritt beim letzt jhrigen Herbsturlaub der Kespers bei einem Besuch im Surfcafe, welches direkt oberhalb des Eventplatzes am Nordstrand liegt. Die Gattin des Gitarristen der Band brachte die Idee ins Rollen, Surfcafe - Chef Thorsten Kruse war beigeistert und somit stand das Ding.

Zwischenzeitlich waren einige kleinere Problemchen zu lsen, da war eine Genehmigung fr die Nutzung des Deiches einzuholen, Sperrstundenverlngerung und Ausschankgenehmigungen zu beantragen usw. Hierbei zeigte sich die Stadt Norderney sehr hilfsbereit und untersttzte die Veranstaltung tatkrftig. Rein logistisch war der Auftritt fr K2 eine echte Herausforderung. Smtlich bentigte Technik musste mit auf die Insel genommen werden, kein Kabel durfte fehlen, einfach mal eben ein fehlendes Teil holen, das ging nicht. Daher wurde im Vorfeld eingehend geplant. Etwas schwierig gestaltet sich die Unterkunftssuche, in der Hauptferienzeit war es gar nicht so einfach, den Tross fr die zwei Nchte unterzubringen. Letztendlich war die Jugendherberge genau die richtige Adresse. Die gesamte Technik wurde mit einem gemieteten LKW auf die Insel befrdert, der ebenfalls gemietete Tourbus brachte den Rest der Band und einige Groupies sicher an die Nordsee. Somit stand dem Auswrtsspiel von K2 nichts mehr im Wege.

Die Vorhut der Band, Klaus Kesper (Kanzlers) und Dirk Cliff Wilke nebst Gattinnen, machten sich am 10.Juli 2008 auf den Weg zum Auftrittsort. Die Technik und der Rest der Band sowie einige mitgereiste Freunde und Frderer erreichten am Freitagnachmittag die Insel. Insgesamt mischten sich rund 20 Uplnder an diesem Wochenende unter die Insulaner und Feriengste. Das Wetter war zu diesem Zeitpunkt schon recht wechselhaft, gar nicht so sommerlich, wie man sich das eigentlich im Juli an der Kste vorstellt. Nach Besichtigung der rtlichkeiten und einem gemeinsamen Kaffeetrinken im Surfcafe fieberten alle dem Auftritt am darauf folgenden Tag entgegen. Pnktlich zum geplanten Aufbau am Samstagvormittag regnete es in Strmen. Alles Schauern half nicht, der Aufbau musste auf den frhen Nachmittag verschoben werden. Schlielich besserte sich das Wetter, die Sonne kam hervor, der Wind flaute etwas ab und der Aufbau der mitgebrachten Technik auf der rund 30 Quadratmeter groen mobilen Bhne ging gut voran.

Nach dem Soundcheck, der in bewhrter Weise durch den mitgereisten Toningenieur Gnther Gnni Schfer erfolgte, konnte die Veranstaltung wie geplant gegen 20.00 Uhr beginnen. Im Vorfeld des Gastspiels von K2 hatte ich Gelegenheit, die bereits versammelten Zuschauer ein wenig mit Musik vom Plattenteller zu beschallen und somit die Zeit bis zum Auftritt der Band zu verkrzen. Punkt 20.00 Uhr, nach zwei kleineren Regenschauern, betraten die sechs Schwalefelder mit Sngerin Anna Kesper die Bhne.

Was dann folgte, war Powerrock vom Feinsten. Die Band sprhte vor Spielfreude, der viel besagte Funke sprang sofort auf die anwesenden Zuschauer auf dem Eventplatz ber. Der musikalische Streifzug der Band, mit Stcken von Eric Clapton ber AC/DC, Bryan Adams, Tina Tuner, reichte bis hin zu Pink Floyd und Janis Joplin. Die Nordsee im Nacken trieb die Musiker aus dem kleinen Uplanddorf zu Hchstleistungen.

Es war einer der besten Auftritte von K2, die ich bis dato miterlebt habe. Nach gut drei Stunden Power Rockmusik fr alle anwesenden Altersgruppen mit einigen Zugaben und dem Schlussstck Mercedes Benz beendeten K2 sichtlich erschpft, aber sehr glcklich ihren viel umjubelten Auftritt auf Norderney. Nach Abbau der Technik ging um halb drei in der Nacht ein sehr ereignisreicher Tag zu Ende.

Die Rckreise am Sonntag stand noch ganz unter den gewonnenen Eindrcken der ersten Konzertreise von K2 aus Schwalefeld, die bestimmt nicht die letzte gewesen sein wird. Es besttigte sich mal wieder: Musik ist der beste Botschafter. Die Band K2 hat das waldecksche Upland hervorragend reprsentiert und die Aufmerksamkeit einmal mehr, jetzt auch berregional, auf sich gezogen.

Die nchsten Auftritte von K2 finden in heimischen Gefilden statt: Zunchst am Samstag, 2. August 2008 ab 18.00 Uhr im Rahmen des All Mountain Days an der Talstation der Ettelsberg-Kabinenbahn und am 9. August 2008 am Vereinsheim des Motorrad-Clubs Willingen.