UPLAND Tips Aktuell

Holzbau Hennecke - seit 50 Jahren ein Begriff für Qualität

1958 haben August und Ernst Hennecke das Sägerwerk mit Zimmerei im benachbarten Bontkirchen gegründet. Im 50. Jubiläumsjahr wird das Unternehmen vom Enkel des Firmengründers geführt. Ernst Hennecke führt die Firma seit dem Tod seines Vater vor zehn Jahren allein. Der Zimmermann und Sägerwerkmeister führt Aufträge in der gesamten Region, aber vermehrt auch im Rheinland und Ruhrgebiet aus. 

Schwerpunkt der Tätigkeit des Betriebes, in dem 19 Angestellte (Zimmerer, Zimmermeister- und Poliere, Sägewerker sowie Gesellen, davon sechs Auszubildende) tätig sind, ist der Holzbau aller Art. „Wir machen vom Carport bis zur Kartbahn alles“, erklärt Ernst Hennecke mit einem Schmunzeln in Anlehnung an die Dachkonstruktion des Willinger Kart- und Bowlingcenters im Hoppecketal, die das Unternehmen montiert hat.
Von der Industriemontage, Dachstühlen aller Art, Dachgauben, Eingangsbedachungen und der Holzrahmenbauweise ist in Sachen Holz bei Holzbau Hennecke alles möglich. Besonders der Holzrahmenbau wird immer beliebter und zeichnet sich durch einen hohen Vorfertigungsgrad aus. „In Zukunft wird Holz seinen Siegeszug als beliebter Baustoff weiter fortsetzen“, glaubt Ernst Hennecke. „Eine Aufstockung aus Holz bringt zum Beispiel weniger Gewicht mit sich und ist auch in Sachen Energieeinsparung und Wärmedämmung nicht zu verachten“, so der Fachmann. Die Einsatzmöglichkeiten von Holz sind sehr hoch, können alle Sicherheitsstandards erfüllen und sehen zudem schöner aus als die Massivbauweise. Auch die Kosten sind vergleichbar. 

Ein Beispiel für die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Holz ist die jüngst für den Willinger Hotelier Gert Göbel gefertigte 64 Quadratmeter große mobile Holzhütte. Diese steht derzeit an Göbels Posthotel in Rotenburg an der Fulda und erfreut sich bei den Gästen großer Beliebtheit. 

Der Deutsche Markt sei aufgrund der Überkapazitäten an Holz durch die Sturmschäden von „Kyrill“ stark unter Druck, erklärt Ernst Hennecke. Viele Betriebe haben unter den erschwerten Bedingungen zu leiden und kämpfen um das Überleben. „Wir nutzen Marktnischen und natürlich den regionalen Markt, wo wir sehr gut aufgestellt sind.“ In Sachen Umbau und Sanierung, Wärmedämmung ist das Unternehmen für die Zukunft bestens gerüstet. „Trotz Wirtschaftskrise und der weggefallen Eigenheimzulage wird es immer einen Bedarf geben, auch wenn die Zahl der Neubauten sinken wird“, weiß der Firmenchef. 

Mit einem hohen Anspruch an die eigenen Angebote, maximaler Qualität, termingerechter und verlässlicher Abwicklung der Aufträge, Flexibilität und einerständigen Weiterbildung der Mitarbeiter und Holz als dem Rohstoff der Zukunft muss sich Ernst Hennecke um die Zukunft zum Glück keine Sorgen machen.

Aktuelles Wetter...

Newsletter

Gerne senden wir Dir kostenlose Szene-Infos aus Willingen per E-Mail oder SMS zu. Gib hier einfach deinen Namen, E-Mail und/oder Handynummer an. Natürlich kannst Du dich hier jederzeit wieder austragen.
Datenschutz

Produkt Tipps - Anzeigen