Friedrich „Dulle“ Kramer

Friedrich Kramer

Ein Upländer Original wird 90 Jahre
Ihn kennt man weit über die Grenzen des Uplandes hinaus. Er ist ja in seinem Leben viel rumgekommen. Einige Stationen davon wollen wir zu seinem großen Ehrentag hier mal aufarbeiten.

Ein echtes Original feiert am 17. Dezember seinen 90. Geburtstag: Friedrich Kramer, der Dulle.


Ein Uplnder Original wird 90 Jahre
Ihn kennt man weit ber die Grenzen des Uplandes hinaus. Er ist ja in seinem Leben viel rumgekommen. Einige Stationen davon wollen wir zu seinem groen Ehrentag hier mal aufarbeiten. Ein echtes Original feiert am 17. Dezember seinen 90. Geburtstag: Friedrich Kramer, der Dulle.

Am 17.12.1914 erblickte er in Willingen das Licht der Welt. Nach acht Jahren begann er seinen Weg in die Gastronomie mit einer Lehre im Bochumer Kaiserhof. Spter ging es nach Ohligs bei Wuppertal ins Zentral-Hotel. 1935 absolvierte Friedrich Kramer seinen Arbeitsdienst, bevor er zwischen 1936 und 1938 seinen Dienst bei der Wehrmacht in Bdingen ableistete. Mit Kriegsbeginn 1939 kam die Einberufung.

Ich war an allen Kriegsschaupltzen und wurde mehrmals verwundet, aber immer nur die linke Seite! erzhlt der Jubilar. Das Kriegsende erlebte er im Lazarett Korbach und Willingen. Kurz vor dem 8. Mai, dem Kriegsende, konnte er mit einer Husarentat das Willinger Viadukt vor der Zerstrung retten. Das sollte von einer deutschen Einheit gesprengt werden, so dass die Amerikaner die Zugverbindung in Richtung Westen nicht nutzen konnten. Das wusste Friedrich Kramer zu verhindern, indem er sich kurzerhand mit Leuchtspurmunition bewaffnet am Viadukt verschanzte und der Einheit einen Schuss vor den Bug versetzte. Verletzt wurde niemand, der Kommandeur befahl den Rckzug und der Viadukt steht zwar leider nicht mehr im alten Kleid - noch heute.

Nach dem Krieg grndete er mit Untersttzung der amerikanischen Besatzer ein Fahrgeschft mit Pferdewagen. Erfolgreich wurden Transporte u. a. nach Brilon-Wald durchgefhrt. Auch Bruder Johannes war damals mit im Geschft ttig. Nebenbei wurde in Willinger Hotels gekellnert und mit Frau Hilde das alte Festzelt bewirtschaftet. Seinem erlernten Beruf sollte er also treu bleiben.

Zunchst zog es ihn aber auf den Textilhandel, eins der ltesten und traditionellsten Geschftsfelder im frheren Willingen. Zunchst ging es mit dem Fahrrad ber Land, dann mit einem Hilfsmotorrad. 1950 schaffte er sich seinen ersten Wagen an, einen Opel.

1943 heiratet Friedrich seine Frau Hilde mit der er noch heute glcklich zusammen lebt. Kennen gelernt haben sich beide natrlich in Willingen. Schon als Schulmdchen war die gebrtige Soesterin oft im Heimatdorf ihres Vaters. Der Kontakt ist nie abgerissen. In Soest gab es nach dem Frankreich-Feldzug fr beide ein Wiedersehen und 1943 wurde in Willingen geheiratet.

Aus der Ehe gingen zwei Kinder, Renate und Wolfgang und fnf Enkel hervor. Mit bitteren Schicksaalschlgen musste das Paar leben, als Sohn Wolfgang nach schwerer Krankheit viel zu frh verstarb und Enkel Bernd bei einem Verkehrsunfall ums Leben kam.

Einen groen Traum erfllte sich das junge Paar dann1956 mit der Erffnung des Hotels Willinger Hof, das beide bis 1992 fhrten. Der Sport spielte fr Friedrich Kramer immer eine groe Rolle. Als Fuballer war er an der Grndung des SC Willingen mageblich beteiligt. Auf den Waldecker Fuballpltzen war der Dulle berhmt und auch berchtigt. Als Verteidiger hat er mit dem Team groe Erfolge gefeiert und hat mit ber 40 Jahren noch in der ersten Mannschaft gespielt. Lange Zeit stand er dem Verein als Prsident vor. Nach dem Krieg hat er auch den Ski-Club und den Turnverein wieder mitgegrndet. Auch bei der Grndung des Reitervereins war er mit von der Partie. Ich war immer ein Vereinsmensch, sagt der Jubilar. Gesellschaftlich aktiv war er lange Jahre Mitglied im Aufsichtsrat der Willinger Sesselbahn und im Hotel und Gaststttenverband aktiv. Als Hotelier war er seiner Konkurrenz oft einen Schritt voraus. So war das Hotel Willinger Hof das erste in Willingen mit einem Schwimmbad.

Seit 1993 lebt Friedrich Kramer in der Schwalefelder Strae. Am Ehrentag wird an 10.30 im Hotel Zum Hohen Einberg gro gefeiert. UPLAND-TIPS wird sich an diesem Tag den Gratulanten anschlieen. Die werden zahlreich erscheinen, denn kaum ein anderer hat wie Friedrich Kramer den Ort Willingen in den letzten 90 Jahren geprgt. Leuten wie ihm ist es zu verdanken, dass wir heute in einem der fhrenden Fremdenverkehrsorte Deutschland leben.