Energie Waldeck-Frankenberg neuer Partner - EWF Biathlon-Arena Willingen offiziell eröffnet

ewf_biathlon
Die neue um zehn Schießbahnen und ein modernes Funktionsgebäude erweiterte EWF Biathlon-Arena Willingen wurde ihrer offiziellen Bestimmung übergeben. Ski-Club-Präsident Christian Trögeler begrüßte dazu bei strahlendem Sonnenschein Vertreter aus Politik und Wirtschaft sowie zahlreiche Journalisten. Er berichtete über die Anfänge des Biathlon-Sports in Willingen Ende der 70er Jahre und wusste dabei auch die eine oder andere Anekdote aus den Anfangsjahren zu erzählen. Professionell wurde das Training ab Juli 1998, als die Ski-Rollerbahn zur Verfügung stand. Es folgte in einem weiteren Bauabschnitt im September 2001 der Biathlon-Schießstand mit 15 Bahnen. Dieser wurde jetzt in der aktuellen Erweiterung zur EWF Biathlon-Arena Willingen um zehn Bahnen auf 25 Schießstände und ein von der Firma Fingerhaus errichtetes Funktionsgebäude erweitert. Trögeler brachte seine Freude zum Ausdruck, dass es gelungen ist, mit dem heimischen Energieversorger Energie Waldeck-Frankenberg GmbH (EWF) einen neuen Sponsor und Namensgeber für die Trainings- und Wettkampfanlage zu finden. Die neue Arena auf dem Roth zwischen Willingen und Usseln gehört zum Bundesstützpunkt Willingen/Winterberg und dient besonders der Nachwuchsförderung.
Auch Brgermeister Thomas Trachte freute sich darber, dass EWF die Sportfrderung untersttzt. Auch das Schulangebot der Sporthochburg Willingen/Upland werde damit sinnvoll ergnzt. Da die EWF Biathlon-Arena Willingen zuknftig auch Touristen zur Verfgung stehen soll, um im Urlaub auf Wunsch unter Anleitung eines Trainers Wettkampfluft zu schnuppern und selbst einmal mit dem Gewehr in den Anschlag zu gehen, stehe darber hinaus ein neues attraktives Freizeitangebot zur Verfgung.
EWF-Geschftsfhrer Stefan Schaller erklrte, dass der erste Gedanke einer solchen Untersttzung der Frderung des Sports und der Jugend gegolten habe. Er machte aber auch kein Hehl daraus, dass der Biathlonsport in der ffentlichkeit einen immensen Stellenwert besitze und EWF als Namensgeber der Arena einen entsprechenden Werbewert habe. Er hoffe darauf, dass man diese Partnerschaft zuknftig noch ausbauen knne.
Nach dem offiziellen Teil fhrte Trainer Heiner Gbel mit den zur nationalen Spitze zhlenden heimischen Nachwuchs-Biathleten Max Saure, Dominic Schler und Patrick Wandel ein Demo-Training auf Skirollern mit Schieeinlagen im liegenden und stehenden Anschlag durch.
Christian Trgeler kndigte an, dass fr den kommenden Winter ein Beschneiungsteich an der EWF Biathlon-Arena Willingen entstehen werde, der mit dem Einsatz der Schneekanonen ein verstrktes Training auf Schnee garantieren solle. Wenn man wie im Vorjahr bei einem so schneearmen Winter mit einer solchen installierten Beschneiung nicht stets dem Schnee hinterherfahren msse, wrde sich die Manahme schnell eignen, um den Sportetat des Ski-Club Willingen von 250.000 Euro pro Jahr zu entlasten.
Unser Bild zeigt SCW-Nachwuchsbiathlet Maximilian Saure beim liegenden Anschlag: SCW-Prsident Wilhelm Saure, Matthias Schfer vom Fachdienst Sport des Landkreises, Prsident Walter Frosch, Schriftfhrer Manfred Stede, Prsident Christian Trgeler, Schiestandchef Heiner Gbel, EWF Geschftsfhrer Stefan Schaller und Brgermeister Thomas Trachte sehen in der EWF Biathlon Arena Willingen groes Potential.