Jubiläum: Willinger Kirche vor 40 Jahren eingeweiht

kirche
Von Pfarrer Christian Röhling
Am 30. September 2007 feiert die Evangelische Kirchengemeinde das Erntedankfest und das 40-jährige Bestehen der Willinger Kirche. Um 11.00 Uhr wird es einen Familiengottesdienst geben und anschließend ein Gemeindefest zum 40-jährigen Bestehen der Willinger Kirche. Für das leibliche Wohl und Unterhaltung für Erwachsene und Kinder wird gesorgt sein. Wer Lust hat, ist herzlich eingeladen, den Gang zur Kirchenvorstandswahl mit einem Besuch beim Familiengottesdienst und dem anschließenden Gemeindefest zu verbinden.
Ein Blick zurück:

1967 wurde die Evangelische Kirche Willingen damals unter Pfarrer Martin Hlsekopf erbaut und am Erntedankfest am 1. Oktober 1967 durch Bischof Vellmer eingeweiht. Die alte Kirche war, wie Berichten der damaligen Zeit zu entnehmen ist, immer wieder aus allen Nhten geplatzt, so dass der Neubau einer Kirche notwendig wurde. Als Bauplatz wurden mehrere Grundstcke, die nebeneinander lagen, am Neuen Weg erworben. Nach langen Verhandlungen des Kirchenvorstandes mit dem Landeskirchenamt und dem Architekten, in denen auch ber die Gestalt der neuen Kirche beraten wurde, entstand schlielich ein moderner Kirchenbau, der in Form eines gleichseitigen Wrfels ber dem Gemeindehaus emporragte. Nachdenkliche Betrachter sahen in der Kirche ein feste Burg fr die christliche Gemeinde in Willingen frei nach dem Lied Martin Luthers. Andere hatten sich die Kirche in anderer Form gewnscht und brauchten ihre Zeit, um sich an die neue Form zu gewhnen. Zur Einweihung aber war die neue Kirche wieder berfllt. Und begleitet vom Mnnergesangverein, dem Posaunenchor Willingen und verschiedenen Gastchren wurde das neue Gotteshaus in einem festlichen Gottesdienst eingeweiht. Wir pflgen und wir streuen angestimmt sang der MGV Concordia damals und Bischof Vellmer wnschte der Gemeinde, dass die Menschen, die in die Kirche kommen, nicht nur auf das Brot ihre Sinne richten, das sie in die eigene Scheune fahren, sondern auch immer nach dem Brot des Lebens suchen, dass Gott schenkt und Christen im Abendmahl miteinander verbindet. Er mahnte, Jesus Christus, das wahre Brot des Lebens, nicht zu vergessen. Wer die Kirche betritt, stellt fest, dass der Blick unmittelbar auf das Zentrum des Gotteshauses gelenkt wird, auf den Altar und das Kreuz. Auch die Bnke sind dreiseitig um den Altar geordnet, so dass sich die Gemeinde im Halbkreis um den Altar und das Zentrum des Gottesdienstraumes versammelt.
Rund 800 Personen bietet das Gotteshaus Platz, das damals schon rund 1,3 Millionen DM kostete. Immerhin 80.000 DM brachten die Willinger selbst fr ihre Kirche auf.

Die Willinger Pfarrer seit 1945:
1.6.1945 30.9. 1973
Martin Hlsekopf
1.10.1973 30.6.1981
Wolfgang Storch
1.2.1982 28.2.1985
Rainer Brwald
1.11.1985 31.3.1986
Hans Walther Reeh
1.5.1986 31.12.1994
Jens Haupt
1.11.1989 31.12.1994
Nicola Haupt
1.11.1995 1.9.2006
Christoph Seitz
seit 1. 11.2006
Christian Rhling

Bis heute haben bereits mehrere Generationen viele, viele Gottesdienste in der Kirche gefeiert und sind in ihr getauft, getraut und vom Gemeindezentrum aus auch bestattet worden. Im betriebsamen Willingen spielt die Kirchengemeinde bis heute eine wichtige Rolle im Leben des Dorfes und der Menschen. Insgesamt acht Pfarrer (siehe Kasten) haben bisher an dieser Kirche ihren Pfarrdienst versehen. Am 30. September wird Gemeindefest gefeiert. Und dann gibt es auch Gelegenheit, noch einmal zurckzuschauen auf die vergangenen 40 Jahre. Mge Gott der Gemeinde seinen Segen auch fr viele kommende Jahre schenken.